Posted by on 8. Januar 2020

Sharing is caring!

Fachkräfte zu finden, ist eine der grossen Herausforderungen von Unternehmen. Insbesondere in technischen Berufen ist der Wettbewerb gross.

Eine ansprechende Stellenanzeige kann hier schon helfen, gegenüber Mitbewerbern den Vorzug zu erhalten. Eine Studie hat gezeigt, dass die richtige Wortwahl in Stellenanzeigen bereits für 42 % Prozent mehr Bewerbungen sorgt.

Heute sind 70 Prozent der Stellenanzeigen männlich konnotiert, in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) sogar über 90 Prozent. Dementsprechend fühlen sich weibliche Fachkräfte weniger davon angesprochen, teils sogar abgestossen.

Das seit Dezember 2019 verfügbare Diversifier-Tool des Zürcher Start-ups Witty Works unterstützt Unternehmen, Stellenanzeigen neutral zu formulieren und dadurch mehr Talente anzusprechen.

Der Diversifier zeigt, welche Problemtypen im Inserat vorherrschen. Das Bild unten zeigt einen Screenshot vom Diversifier mit einer männlich konnotiert formulierten Stellenanzeige, bzw. Firmenbeschreibung.

Die problematischen Formulierungen werden vom Diversifier farblich gekennzeichnet und kategorisiert. Gleichzeitig begründet der Diversifier diese Bewertung und zeigt mögliche Lösungen für eine Korrektur auf.

Der Diversifier hat in diesen zwei Sätzen eines fiktiven Stelleninserats abschreckende Probleme in Bezug auf gender-sensitives Schreiben erkannt.

Valérie Vuillerat, Co-Founderin von Witty Works und Board Member von evecommerce, erklärt, wie der Diversifier funktioniert:

Witty Works hat über die letzten Monate 200 Job-Inserate umgeschrieben. Daraus haben sich Muster ableiten lassen. Diese Muster wurden in Regeln umgewandelt und so ist der Diversifier entstanden.

Uns war wichtig nicht nur auf das Thema der gender-neutralen Ausdrücke zu achten, sondern auch den Aufbau und Strukturierung des Jobinserates, den Titel der Stelle und das Pensum der Stelle Inputs geben zu können.

Valérie Vuillerat, Co-Founderin, Witty Works

In Bezug auf gender-sensitives Schreiben für Deutsch und Französisch gebe es nichts Vergleichbares. Für den englischen Sprachraum gibt es Start-ups, die gender-sensitives Schreiben in ihrem Tool integrieren, wie zum Beispiel Text.io. Jedoch ist der Diversifier das einzige Tool, das sich auf Stellenanzeigen spezialisiert hat.

Die neutralen Stellenanzeigen können dann direkt auf jobs.witty.works – einer Nischen-Jobplattform für Frauen in Tech & Digital publiziert werden. Die von Witty Works geführte Community zählt über 4’000 weibliche Talente.

Posted in: Diversa

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*