Posted by on 14. Juni 2018

Sharing is caring!

Der Sommeranfang naht, die Abende sind länger und wärmer und die meisten haben den Grill im Garten oder auf dem Balkon schon längst eingeweiht. Die Grillsaison ist also in vollem Gange.

Wir interviewten unsere evecommerce Board-Member Ellen Brasse, Head of Marketing and Sales bei coop@home und Virginie Gosset, Head of Marketing von LeShop, zum Thema Fleischverkauf online. 

 Disclaimer: Für allfällige Heisshungerattacken nach dem Lesen des Interviews übernehmen wir keine Haftung.

 

[evecommerce] Wie wichtig ist für euch [coopathome bzw. LeShop] die Grillsaison bzw. wie stark erhöht sich die Nachfrage nach Fleisch im Onlineshop in dieser Zeit?

[Virginie Gosset] Die Grillsaison ist wichtig und wird von allen sehnsüchtig erwartet, denn sie steht für warme Tage und Mahlzeiten im Freien mit der ganzen Familie. Dem Verbraucher geht es in erster Linie darum, Fleisch «auf eine andere Art» zu essen, zum Beispiel Grillspiesschen, mariniert, etc.

Das Würstchen ist in dieser Zeit natürlich der Star in seiner Kategorie mit einem Zuwachs von mehr als 10 Punkten. Ausserdem verzeichnen wir seit einigen Jahren eine steigende Nachfrage nach neuen Grillprodukten wie Gemüse, Käse oder vegetarischen Lebensmitteln.

[Ellen Brasse] Kunden kaufen während des ganzen Jahres Fleisch – aber Ihre Bedürfnisse verschieben sich in der Grillsaison. So ist etwa das knochengereifte T-Bone-Steak plötzlich viel höher im Kurs als Hackfleisch, Ragout oder Schulterbraten.

Spiesschen und vor allem Würstchen werden in der Grillsaison besonders oft gekauft.

[eve] Die aktuellen Ernährungstrends tendieren zu bewusstem Fleischgenuss oder dem Verzicht darauf: Wie stark spürt ihr diesen Trend, gerade in der Grillsaison, und wie geht ihr damit um?

[VG] Wir müssen Vielfalt anbieten können. Durch das Feedback unserer Kunden können wir unser Angebot ständig anpassen und weiterentwickeln. Grillieren steht heute nicht mehr nur für Grillfleisch sondern auch für alternative Produkte, wie zum Beispiel vegetarische Produkte für den Grill, Käse, Gemüse, etc.

[EB] Kunden kaufen tatsächlich bewusster Fleisch ein. Mit unserem grossen Sortiment an Naturafarm-, Naturaplan- und Demeter-Produkten tragen wir diesem Bedürfnis Rechnung. Um den Ernährungstrends gerecht zu werden, hat coop@home auch ein sehr grosses vegetarisches Sortiment.

 

Es muss nicht immer Fleisch sein: Grillieren steht heute immer weniger in Verbindung mit reinem Fleischkonsum.

Facts and Figures

[eve] Wie viel Fleisch zeigt ihr im Onlineshop bzw. kann man bei euch online kaufen?

[VG] Wir haben in unserer Fleisch- und Geflügelabteilung ca. 200 Produkte und in der Charcuterieabteilung, wo Sie auch die Würstchen finden ;), nochmals ca. 330 Artikel.

[EB] Unsere Kunden wählen beim Online-Metzger aus 48 besonderen Fleischspezialitäten aus. Bei den vorverpackten Fleischartikeln sind es zusätzlich 170 verschiedene Produkte.

 

[eve] Wie viel Fleisch (in kg oder CHF) verkauft ihr in der Sommerzeit/Grillsaison online?

[VG] Im letzten Jahr haben wir online zwischen Mai und August insgesamt 243’000 kg Fleisch- und Charcuterieprodukte verkauft.

[EB] Umsatz- und Absatzahlen geben wir grundsätzlich nicht bekannt.

 

[eve] Fleisch, Grillen, das ist, wenn man es durch die Klischeebrille betrachtet, eine typische Männerdomäne. Kaufen denn auch mehrheitlich Männer das Fleisch bei euch?

[VG] Ah, das legendäre Klischee der Männer am Grill! Ja, die Männer grillieren aber es sind auch weiterhin die Frauen, die den Kühlschrank auffüllen.

[EB] Unser Online-Metzger und unsere grosse Fleischauswahl insgesamt sind sowohl bei Männern wie auch bei Frauen beliebt.

 

Herausforderungen und Mitbewerber

[eve] Worauf muss beim Verkauf von Fleisch online insbesondere geachtet werden bzw. was schätzt der Online-Kunde/die Online-Kundin beim Kauf von diesem Produkt besonders?

[VG] Die Erwartungen des Kunden sind die gleichen, egal ob er online oder direkt im Supermarkt einkauft. Da er jedoch beim Online-Kauf seine Produkte nicht selbst auswählen kann, legen wir grossen Wert darauf, dass er eine einwandfreie Ware erhält, die in jeder Hinsicht seinen Erwartungen entspricht: Schweizer Ursprung, Labels stehen im Vordergrund, breit gefächertes Angebot.

[EB] Für unsere Kunden ist die Frische zentral. Unsere Metzger schneiden und bereiten das Fleisch erst am Tag der Auslieferung zu – dabei garantieren wir, dass alle Produkte immer noch topfrisch beim Kunden ankommen. Wir freuen uns sehr darüber, dass stetig mehr Kunden uns hier das Vertrauen schenken. Das zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

 

[eve] LUMA, gourmeat, meat4you – diese Anbieter haben sich auf den Online-Verkauf von Fleisch spezialisiert. Was macht ihr besser? Wo könnt ihr abschauen/aufholen?

[VG] Die Migros Qualität und das Fachwissen unserer Category Manager sind in den Augen unserer Kunden ein Garant für die Qualität unserer Produkte. Dazu kommt noch, dass der Kunde seine Einkäufe unter anderem online erledigt um Zeit zu sparen und weil er alles unter einem Dach findet. Genau das können wir ihm bieten, denn bei uns findet er seine Lieblingsprodukte der Migros, seine Markenartikel sowie auch Bier oder Wein.

[EB] Ein wichtiger Vorteil für unsere Kunden ist die Möglichkeit, von Wein über Gemüse bis hin zu Fisch alle wichtigen Zutaten für den Wocheneinkauf oder ein gemütliches Fest zu erwerben. Innerhalb der Produktgruppe Fleisch bieten wir unseren Kunden eine riesige Auswahl – von der einfachen Wurst fürs kleine Budget bis hin zum edlen knochengereiften und gemäss Kundenwusch zugeschnittenen Rindsfilet für den Gourmet. Besonders stolz sind wir auf unsere Demeter-Bio-Fleischpäckli.

 

[eve] Mehr Diversität im Digital Commerce: Warum setzt du dich dafür ein?

[VG] Ich arbeite schon seit 15 Jahren im E-Commerce und bin erstaunt, wie sehr die Marketing Abteilungen in Frauenhand bleiben, während die Stellen im E-Commerce eher von Männern besetzt werden. Mit der Digitalisierung der Unternehmen muss sich diese Situation ändern, die Gleichstellung muss auch im E-Commerce stattfinden.

[EB] Den einen Kunden gibt es nicht – die Bedürfnisse unserer Kunden sind vielschichtig. Dafür sind wir mit unserem breit aufgestellten Marketing-Team bestens gerüstet. Es ist bekannt, dass die erfolgreichsten Teams diejenigen sind, deren Mitglieder unterschiedliche Kompetenzen, Meinungen und Eigenschaften haben.

 

evecommerce-board-mitglied-Virginie-Gosset

Virginie Gosset

Früher war Virginie Gosset Marketing Managerin bei der Redcats Gruppe – dazu gehören unter anderem Vertriebsmarken wie La Redoute oder Vertbaudet. Heute treibt sie als Head of Marketing von LeShop den Online-Vertrieb von Lebensmitteln voran.

 

 

evecommerce-board-mitglied-ellen-brasse

Ellen Brasse

Bevor Ellen Brasse von den USA nach Europa kam, war sie bei Cambridge Technology Partners tätig. Als Business Manager bei Orange verantwortete sie die Einführung mehrere Mobilfunkdiscounter, wie beispielsweise CoopMobile. Seit mehreren Jahren ist sie nun Head of Marketing and Sales bei coop@home. Ellen Brasse verfügt über viel Praxiserfahrung in E-Commerce-Strategie in verschiedenen Branchen.

Herzlichen Dank, Virginie Gosset und Ellen Brasse, für die Antworten – Das Interview wurde schriftlich geführt.

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*