Posted by on 13. Dezember 2017

Sharing is caring!

Wo die grössten Herausforderungen im Weihnachtsgeschäft liegen, wollten wir in einem kurzen Interview wissen. Auch interessiert uns, weshalb sich Maud Hoffmann für mehr Diversität im Digital Commerce einsetzt.

[evecommerce] Was sind deiner Ansicht nach die grössten Herausforderungen im Weihnachtsgeschäft?

[Maud Hoffmann] Weihnachten ist für uns High Season. Die beiden grössten Herausforderungen sind die Logistik und die Sicherstellung der Warenverfügbarkeit. Unsere Kunden erwarten von uns, dass sie ihre Geschenk-Bestellungen pünktlich erhalten. An Weihnachten ist dies ganz besonders wichtig. Vor der Lieferung steht allerdings die Auswahl des passenden Geschenkes. Hier vertrauen die Kunden auf unsere guten Ideen und auf zusätzliche Services wie Geschenkverpackung und Grusskarten, welche vor allem in der Weihnachtszeit rege genutzt werden. Ganz wichtig ist uns dabei eine einwandfreie Qualität. Alle Geschenke müssen ansprechende verpackt und mit fehlerfrei gedruckten Grusskarten pünktlich beim Kunden bzw. Empfänger eintreffen.

[eve] Geschenkfinder und Curated Shopping: Was will und nutzt der Kunde?

[MH] Viele Kunden von geschenkidee.ch wissen im Moment des Besuchs unseres Online-Shops noch nicht genau, wie das Geschenk eigentlich aussehen soll, nach dem sie suchen. Sie möchten von uns inspiriert werden und aus verschiedenen Vorschlägen auswählen. Diesen Ideenfindungsprozess begleiten wir mit unserem Geschenkfinder oder unserer neuesten Entwicklung, dem Chatbot «eedi». Mit «eedi» haben wir eine innovative Lösung auf den Markt gebracht, der die Geschenksuche revolutioniert. Unser Chatbot besticht durch eine konzeptionell ausgereifte Bedürfnis-Abfrage. Über eine Million verschiedener Kombinationen sind möglich, um ein perfekt auf den Beschenkten zugeschnittenes Geschenk zu finden. Mit den vorgefertigten Antworten weicht «eedi» vom klassischen Texteingabe-Chatbot ab. Lästiger Tippaufwand entfällt vollständig. So smart sucht man heute nach dem passenden Geschenk.

[eve] Wie kommen die personalisierten Geschenke beim Kunden an und wie weit geht ihr in der Personalisierung?

[MH] Personalisierte Geschenke verzeichnen nach wie vor eine sehr hohe Nachfrage und Beliebtheit. Unter unseren Topsellern befinden sich diverse personalisierbare Artikel, wie zum Beispiel das Liebesschloss mit Gravur. Deshalb bauen wir dieses Sortiment kontinuierlich aus und verbessern unser Angebot.
Im Consumer Marketing gehen wir verschiedene Wege, um unsere Kunden und Besucher möglichst persönlich anzusprechen. Durch die Analyse des Kaufverhaltens passen wir beispielsweise die Produktvorschläge in unseren Kundenmailings sehr spezifisch an. Gerade an Weihnachten, wo Geschenke für verschiedene Empfänger und Vorlieben in unterschiedlichen Preiskategorien gesucht werden, versuchen wir mit unserer Kommunikation, on- und off-site, auf diese Kundenbedürfnisse einzugehen und diese mit einer effizienten Customer Journey zu befriedigen. Jeder Suchende soll möglichst schnell zur perfekt passenden Geschenkidee geführt werden.

[eve] Mehr Diversität im Digital Commerce: Warum setzt du dich dafür ein?

[MH] Zu viele Frauen haben noch immer Selbstzweifel oder Unsicherheit, Führungsverantwortung zu übernehmen und das, obwohl sie alle Voraussetzungen für eine Führungsfunktion mitbringen. In meinem beruflichen und privaten Umfeld versuche ich, potenzielle Kandidatinnen zu unterstützen und zu motivieren, die Herausforderungen anzunehmen. Eine erfolgreiche Entwicklung anzustossen und / oder zu begleiten macht mir grosse Freude. Darüber hinaus stimmen meine beruflichen Erfahrungen mit dem Ergebnis diverser Studien überein: Gemischte Business-Teams erzielen in Bezug auf Umsatz und Ertrag eine höhere Performance als männlich oder weiblich dominierte Teams.

 

Als Business Development Managerin bei Apple von 2007 bis 2009 und als Leiterin E-Commerce bei melectronics (Migros) ist Maud Hoffmann schon lange im E-Commerce zuhause und verfügt über ein umfassendes Praxis-Know-how. Seit 2015 ist sie CEO von Geschenkidee.ch

 

 

 

Danke, Maud Hoffmann, für die Antworten – Das Interview wurde schriftlich geführt.

 

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*