Posted by on 11. September 2017

Sharing is caring!

Letzte Woche haben wir von Carpathia das Poster der umsatzstärksten Schweizer Onlineshops 2017 publiziert. Auf diesem Poster finden sich auch die Top 10 B2B. Diese Liste führt die Elektro-Material AG mit CHF 297 Mio. Digital-Umsatz im Geschäftsjahr 2016 an. Alexandra Wackernagel ist Leiterin Digital Business und Vizedirektorin bei Elektro-Material. Der Elektrogrosshandel, in dem Elektro-Material in der Schweiz nach eigenen Angaben führend ist, gilt eher als Männerdomäne – und Alexandra Wackernagel, Comptence Board Member bei evecommerce, ist erfolgreich mitten drin dabei.

 

Im Elektrogrosshandel fungiert Alexandra Wackernagel in einer typischen Männerdomäne.

Im Elektrogrosshandel fungiert Alexandra Wackernagel in einer typischen Männerdomäne.

 

Wir wollten von ihr in einem Kurzinterview einerseits wissen, wie es Elektro-Material gelingt, was viele B2B-Händler nicht schaffen: Online erfolgreich zu sein. Andererseits interessierte es uns, von ihr zu erfahren, warum Diversität im Digital Commerce so wichtig ist.

[evecommerce] Mit CHF 84 Mio. Vorsprung ist EM auf Platz 1 im B2B Umsatzranking: Was ist euer Erfolgsrezept?

[Alexandra Wackernagel] Die Marktführerschaft der EM ist sicher ein wichtiger Faktor. Wir sind nah an unseren Kunden und beziehen sie in die Entwicklung des E-Commerce-Angebots mit ein. Im Digital Business arbeiten wir in agilen Teams mit einem hohen Mass an Selbstorganisation und -Verantwortung wodurch wir Kundenwünsche schnell umsetzen können. Zudem erhalten wir von unseren Niederlassungen viel Unterstützung, die als E-Commerce-Evangelisten unsere digitalen Kanäle bei den Kunden promoten.

[eve] Was sind deiner Ansicht nach die grössten Herausforderungen im (Schweizer) B2B-Onlinehandel?

[AW] Kundentreue und Exklusivität gehen immer mehr verloren, viele Artikel werden inzwischen auch bei B2C-Shops angeboten. Amazon und Ebay Business rücken immer näher. Der klassische B2B-Handel muss Wege finden, seine Kunden zu halten. Digitalisierung ist dabei ein wichtiger Faktor.

[eve] Mehr Diversität im Digital Commerce: Warum setzt du dich dafür ein?

[AW] Ich bin nun über 20 Jahre in der IT tätig und war oft mit Vorurteilen und Chancenungleichheit konfrontiert. Es ist erschreckend, wie wenig sich bis heute verändert hat. Ich bin überzeugt, dass Diversität wesentlich zum Erfolg von Unternehmen beiträgt und es geht nicht nur um den Frauenanteil, sondern auch um Alter, Abstammung, Persönlichkeit. Ich wünsche mir eine bunte Arbeitswelt und noch buntere Digital Commerce Angebote von Menschen für Menschen.

 

Alexandra Wackernagel, Leiterin Digital Business, Elektro-Material

 

Alexandra Wackernagel ist Leiterin Digital Business und Vizedirektorin bei Elektro-Material. Sie hat dort die strategische Führung für die Bereiche E-Commerce und Data Management und treibt die Entwicklung des Digital Business voran. Vor dieser Tätigkeit arbeitete sie unter anderem als selbständige Beraterin mit Fokus auf Information and Data Management. Als @consulessa twittert sie gerne über diverse Digital-Themen wie #KI oder #IoT, vor allem aber auch über #digital #leadership oder #diversity.

 

 

Danke, Alexandra Wackernagel, für die Antworten – Das Kurzinterview wurde schriftlich geführt.

Comments

Be the first to comment.

Leave a Reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*